Internationale Kontakte auf der ACHEMA

Mit weniger Besuchern als beim letzten Mal aber sehr interessanten Fokusthemen wie „Flexible Produktion“ zu modularen Lösungen und intelligenten Komponenten für die Fabrik von morgen ist die diesjährige ACHEMA in Frankfurt am Main zu Ende gegangen.

Über 3.700 Aussteller aus 55 Ländern zeigten bei der weltweit wichtigsten Leitmesse für die Prozessindustrie eine Woche lang die neuesten Ausrüstungen und innovative Verfahren für die Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie. Eisele demonstrierte, was hochwertige und reinigungsfreundliche Anschlusstechnik für diese Branchen leisten kann. Speziell die INOXLINE-Steckanschlüsse aus Edelstahl sowie die MULTILINE-Produktlinie mit Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen stehen für diesen Bereich. Eisele profitierte auf der ACHEMA vor allem von zahlreichen Gesprächen mit internationalen Besuchern, die sich verstärkt für Anschlusskomponenten aus Waiblingen interessierten.