Im Zeichen der hygienegerechten Konstruktion Eisele setzt noch stärker auf Hygiene und ist jetzt Mitglied in der EHEDG

Seit April ist Eisele Company Member in der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG), einer Expertengemeinschaft von Maschinen- und Komponenten-Herstellern, Fachleuten aus der Nahrungsmittelindustrie sowie Forschungsinstituten und Gesundheitsbehörden.

Die Organisation wurde 1989 gegründet, um das Bewusstsein der Branche für Hygiene bei der Verarbeitung und Verpackung von Nahrungsmitteln zu stärken. Die EHEDG sieht ihre Hauptaufgabe darin, zur hygienegerechten Konstruktion und Gestaltung in allen Bereichen der Nahrungsmittelproduktion beizutragen und damit eine sichere Herstellung von Lebensmitteln zu gewährleisten. Außerdem unterstützt sie die europäische Gesetzgebung und deren Forderung nach hygienischer Handhabung, Verarbeitung und Verpackung von Nahrungsmitteln mit Hilfe von hygienegerechten Maschinen sowie in einem hygienischen Umfeld. Eisele will sein Angebot an hygiene- und reinigungsgerechter Anschlusstechnik weiter ausbauen und sieht die Mitgliedschaft im Hygienenetzwerk der EHEDG als wichtigen Schritt für den fachlichen Austausch der Branchenteilnehmer.

 

 

» DOWNLOAD PRESSEMITTEILUNG